Europa,  Kurztrip,  Städtereise

Am Geburtstag nach Hamburg ins Musical

Uns hat es an meinem Geburtstag nach Hamburg verschlagen. Mein Freund hat mir nämlich ein Musical zum Geburtstag geschenkt. Welches das wohl war? Natürlich mein absoult liebster Disney-Film aus meiner Kindheit: Der König der Löwen. Wir fuhren Freitag morgens mit dem Auto nach Hamburg. Mittags angekommen ruhten wir uns von der Autofahrt aus und schauten uns etwas die Umgebung an.

Ein Abend im Musical

Am Freitagabend war es dann soweit: wir machten uns fürs Musical fertig und fuhren mit der Fähre zum Stage Theater. Es war für Ende März richtig Schweinekalt. Wir hatten unsere Skijacken angehabt.

König der Löwen - das Musical

Das Musical war wirklich wunderschön. Es gab sogar ein paar Momente, an denen ich meine Tränen nicht zurückhalten konnte. Einfach wahnsinn, wie die Darsteller den Film umgesetzt hatten. Der Hammer! Leider darf man ja dort keine Foto- oder Filmaufnahmen machen. Aber diese Erinnerung bleibt wie alle anderen tief in meinem Herzen. Nach dem Musical gingen wir dann noch etwas essen und zurück ins Hotel. Es war schon spät geworden.

Am nächsten Tag erkundeten wir Hamburg auf eigene Faust. Wir stiegen den Turm des St. Michaelis hinauf. Von dort oben hat man einen tollen Ausblick über ganz Hamburg! Anschließend machten wir noch eine große Hafenrundfahrt auf der Elbe und schauten uns die unfertige Elbphilharmonie an :-D. Auch sehr Empfehlenswert. Abends ging es noch in eine urige Piraten-Kneipe und weiter auf die berühmte Hamburger Reeperbahn. Wir haben natürlich – wie soll man es anders erwarten – viele Junggesellenabschiede gesehen. Wir sahen uns verschiedene Shows und Kneipen an und machten auch einen Abstecher in Olivias Showclub. Olivia Jones war sogar höchstpersönlich vor Ort. Der Laden war allerdings so voll, dass man kaum etwas sehen konnte. Uns war es dementsprechend vieeeel zu voll, weshalb wir relativ schnell weiter gegangen sind.

Sonntags war dann auch schon unser letzer Tag in Hamburg. Wir machten eine Stadtrundfahrt mit einem roten Doppeldecker, schauten uns die Speicherstadt und das schöne Rathaus an. Mittags gab es noch etwas sehr leckeres im Slowman zu Essen und zum Schluss gingen wir noch ins Hard Rock Cafe Hamburg und kauften ein paar Shirts für uns und ein paar Freunde. Dann ging es auch schon für uns zurück nach Mannheim, denn wir mussten am nächsten Tag wieder früh raus und arbeiten.

Warst Du schon einmal in Hamburg? Was waren Deine Highlights? Schreib es mir gern in die Kommentare. Hier findest Du weitere Berichte aus Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.